Fast die Hälfte aller Frauen trägt die falsche BH-Größe!

Montag, 22. August 2011, 14:42 Uhr | Kategorien: , , | Stichworte: , , , , , , ,

Bei unserer großen BH-Passform-Umfrage haben wir zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Ipsos 1.000 Frauen im Alter von 20 bis 65 Jahren zu ihren Vorlieben, Kriterien und Gewohnheiten beim BH-Kauf befragt.

Die Ergebnisse sind überraschend: Obwohl nahezu alle Befragten angaben, ihre BH-Größe zu kennen, stellte sich bei der Studie heraus, dass fast die Hälfte aller Frauen Probleme hat, beim BH die richtige Passform und Größe zu finden. Elfriede Kirchdörfer vom Forschungsbereich Bekleidung des Institutes: „Mehr als 49 Prozent aller Frauen tragen einen falschen Büstenhalter und nahezu 35 Prozent einen, der zu klein ist.“

Insbesondere junge Mädchen starten gern mit der so genannten Standard-Größe 75B und sind dann erstaunt, dass sie für einen gut sitzenden BH beispielsweise einen größeren Cup und eine kleinere Unterbrustweite wählen müssten.

Die BH-Größe ändert sich zudem im Verlauf der Jahre. Neben den ganz normalen Größenveränderungen durch das Wachstum kommen Schwankungen durch Zu- oder Abnahme oder Schwangerschaft hinzu, die Brustumfang und Cup beeinflussen. Sogar der Zyklus kann die Größe verändern. Zu enge und schlecht sitzende BHs könnten laut Dr. Hans-Ulrich Krüger, Chefarzt in der Bavaria Klinik in Freyung, sogar Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen auslösen. „Auch einschneidende und ungünstig verlaufende BH-Träger können die komplexen Strukturen des Schultergelenk-Apparates belasten und irritieren“, so der Arzt.

Bereits etwa 40 Prozent der 20- bis 29-Jährigen gaben an, eine Unterbrustweite von 80 bis 85 und 45 Prozent Cup C oder D zu haben. Durch alle Altersgruppen tragen fast zwei Drittel Cup B oder C, die Unterbrustweite verschiebt sich im Altersverlauf von überwiegend 65-75 hin zu 90-95.

Häufig stellen die Dessous-Beraterinnen in unseren Filialen fest, dass eine andere Unterbrustweite oder ein anderes Körbchen deutlich besser passen und zu mehr Tragekomfort führen würde. Lasst euch also beim nächsten Dessous-Kauf von unseren Beraterinnen ganz unkompliziert und kostenlos in den LASCANA Filialen ausmessen!

Auch online bieten wir die Möglichkeit eure Größen zu bestimmen: Hier findet ihr eine detaillierte Anleitung, wie ihr dies bequem zu Hause durchführen könnt.

Wir raten, das Ausmessen von einer zweiten Person vornehmen zu lassen, da sich andernfalls durch die Anspannung beim Heben der Arme der Brustkorb weitet und so eventuell eine falsche Größe herauskommt.

Viel Erfolg bei der richtigen Größenfindung,
euer LASCANA Online-Team